Tablettenblister

Blisterverpackungen werden auch Sichtverpackung genannt, da man das verpackte Material meistens sehen kann. Tablettenblister sind klassische Packungen zum durchdrücken. Sie besteht meist aus einer Aluminiumfolie. Neben Aluminium werden auch Glas, Papier, Kunststoffe und andere Metalle verwendet.

Ziel der Verblisterung sind:

– hygienische Aufbewahrung von Tabletten
– kein Qualitätsverlust durch Luftfeuchtigkeit
– keine Verschmutzung durch Staub
– erleichtert den Überblick über restliche Tablettenmenge
– Erhöhung der Arzneimittelsicherheit und der Compliance

Packmittel werden einmal eingeteilt in Primärpackmittel, welche direkten Kontakt zum verpackten Material haben, z.B.: Blister für Tabletten, und in Sekundärpackmittel beispielsweise weitere Umhüllungen wie z.B. Umkarton oder Beipackzettel.

Detaillierte Anforderungen an Blisterverpackungen

– Dampf- und Gasdichtigkeit
– je nach Verwendungszweck ausreichende Elastizität, Druck- oder Reißfestigkeit
– gute Verschweißbarkeit
– Durchwanderung von Mikroorganismen muss unterbunden werden
– Beständigkeit gegen Wirk-, Hilfsstoffe, Lösungsmittel
– keine Wechselwirkungen zwischen Blistermaterial & verblistertem Arzneimittel

Schreibe einen Kommentar