Die richtige Ernährung und Nährstoffversorgung während einer Schwangerschaft

Auf die richtige Ernährung in der Schwangerschaft kommt es an!

Auf die richtige Ernährung in der Schwangerschaft kommt es an!

Die Schwangerschaft ist eines der größten Schritte in der Familienplanung! Auf die werdende Mutter wartet eine schöne – manchmal auch eine schwierige Zeit. Für ihren Apotheker ist die Schwangerschaft eine sehr wichtige Information, denn viele Arzneimittel sind während einer Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert. Die Schwangerschaft wird medizinisch gesehen in drei wichtige Abschnitte eingeteilt. Ein Abschnitt dauert drei Monate, also zwölf Wochen – das erste, zweite und drittes Trimenon. Während der ganzen Schwangerschaft hat die Mutter einen erhöhten Bedarf an Vitalstoffen denn Sie versorgt ihr noch ungeborenes Kind. Vitalstoffe sind z.B.: Vitamine, Folsäure, Jod Omega-3 Fettsäuren, Eisen und noch viele andere. In der Regel wird durch eine abwechslungsreiche Ernährung dieser Bedarf an Vitaminen abgedeckt. Wichtig ist vor allem viel Obst, Vollkornprodukte – Milchprodukte wegen dem Calcium. Bevorzugen Sie fettarmes Fleisch und essen Sie öfters Fisch wegen den Omega-3 Fettsäuren. Süßigkeiten und Snacks sind erlaubt, aber nur wenn man es sparsam verzerrt. Achten Sie auf genügend proteinreiche Nahrung. Vermeiden Sie Nahrungsmittel mit einem zu hohen Fettgehalt. Gönnen Sie sich ab und zu regelmäßige Mahlzeiten für ein besseres Wohlbefinden. Eine Gewichtszunahme von 10 – 25 Kg kann normal sein, da der Körper verstärkt Wasser ansammelt. Gönnen Sie sich ruhig mehrmals täglich Mahlzeiten für ein besseres Wohlbefinden.

Erstes Trimenon: viel Folsäure

Besonders im ersten Trimenon, als in den ersten drei Monaten, entwickelt sich das Embryo besonders schnell. In den ersten zwölf Wochen muss also viel DNA gebildet werden, daher wird viel Folsäure (800 µg pro Tagesdosis) benötigt. Die Empfehlungt für Schwangere und für stillende Mütter beträgt 400-800 µg pro Tagesdosis. Nach den ersten zwölf Wochen der Schwangerschaft ist die Empfehlung 400µg pro Tagesdosis. Ein Folsäure Mangel kann zu Fehlbildungen wie  Neuralrohrdefekten führen. Die regelmäßige und frühzeitige Einnahme von Folsäure reduziert die Wahrscheinlichkeit das Missbildungen auftreten können. Wichtige Omega-3 Fettsäuren fördern die Entwicklung der Sehkraft und des

Im Idealfall sollten Folsäure und Omega-3-Fettsäuren sogar vor der Schwangerschaft ausreichend zugeführt werden. Auch der Bedarf an Jod ist steigt bei einer Schwangerschaft. Besonders ab der zwölften Schwangerschaftswoche ist der Bedarf an Jod erhöht, denn dann hat das Kind seine eigene Schilddrüse ausgebildet und beginnt mit ihr selbst Hormone zu produzieren. Diese Hormone sind wichtig für das zentrale Nervensystem und Körperwachstum. Hier ist die Empfehlung 230 µg pro Tag.  Eisen wird  für die Blutbildung benbötigt.

Haben Sie fragen zu diesem Thema? Kein Problem besuchen Sie uns einfach vor Ort in Ihrer Glückauf Apotheke in Kamp-Lintfort und wir beantworten Ihnen all ihre Fragen.

Quellen:

– wikipedia.org/wiki/Neuralrohrdefekt
– doppelherz-schwangerschaft.de/fakten-zum-produkt.html

Schreibe einen Kommentar